Finanzierung und Leasing

Zuerst ein konkretes und aktuelles Beispiel
danach ein paar Erwägungen zum Thema

Leasingberechnungsbeispiele weiter unten oder mit Klick hier

Die FFS-Bank hat einen Finanzierungsrechner wie
so viele inzwischen.
Wie viel man damit anfangen kann, probieren Sie hier
Klick hier

SUBARU Forester

Verbindet die Vorteile eines
PKW und eines Geländewagens.
Einer der Ersten in dieser Klasse..

Beispiel für 0,9% effektiver Jahreszins

Neupreis: 29500 EUR
Anzahlung 40%  12000 EUR
Laufzeit    48 Monate
Monatsrate   371,30 EUR

über die ganzen 48 Monate weg nur
insgesamt 322 Euro an Zinsen gezahlt!

Wollen wir mal so sein?
Das sind nur 22 Cent am Tag.
Aber es sind halt doch 322 Euro...

Diese Zahlen sind Ihnen hiermit
konkret angeboten.


Auch nach längerem Nachdenken - von Beispielen abgesehen werde ich hier nur global informieren können, was im Einzelfall geschieht, was gut und schlecht ist, muß stets differenziert betrachtet werden.
Aber eine grundsätzliche Information zu haben hilft immer. 
Machen Sie sich die Arbeit hier mal durchzulesen, ich verrate keine Geheimnisse aber vielleicht gibt es doch die eine oder andere Gedankenstütze.
Wer sich lieber auf die Aussagen des jeweiligen Autoverkäufers verlassen will, sollte an dieser Stelle ganz nach unten blättern oder mit der "zurück" Taste arbeiten.

 

Prinzipiell: Niemand schenkt Ihnen was.
Am Ende zahlt jeder was er bestellt und oft ist die billigere Methode nicht die günstige oder gangbare.
Beispiel: wenn Sie sich die (objektiv billigere) Finanzierung über eine vernünftige Laufzeit  (zB, 3 Jahre) nicht leisten können, müssen Sie eben auf eine längere Laufzeit mit geringerer Monatsbelastung ausweichen. Auch wenn Sie am Ende mehr bezahlt haben, hat Sie das dann nicht über Ihre Verhältnisse belastet und war somit für Sie günstiger.

Das Auto ist meist die zweitgrößte Anschaffung im Leben - hinter der eigenen Wohnung oder dem eigenen Haus. Diesen Betrag zu finanzieren ist darum oft nicht zu umgehen. Billiger wäre auch, wenn man das Eigenheim bar bezahlen könnte (worüber wohl nur wenige ernsthaft nachdenken dürften)

Grundsatz: eine Finanzierung oder ein Leasing sollte stets so angelegt sein, daß der Zeitwert des Wagens die noch finanzierte Summe deutlich übersteigt.
Ein Ausstieg ist in so einem Fall zwar auch unangenehm und mit Kosten verbunden, reißt einem aber nicht den Boden unter den Füßen weg (ich denke an Arbeitslosigkeit, Krankheit oder Scheidung)

Hier eine kleine Tabelle damit Sie eine Vorstellung von der Größenordnung der Zahlungen bekommen, diese Tabelle ist allgemeingültig.
Wenn Sie andere Beträge haben können Sie ja interpolieren oder schicken Sie uns einfach "Ihre" Zahlen für eine kleine Ausrechnung (die wir gerne kostenlos zur Verfügung stellen)
Klicken für e-mail mit den Zahlen zur Berechnung an Japan Motors.

Gehen wir mal von einem 30000 Euro teueren Auto aus.
Sie haben 10000 Euro als Anzahlung, wir finanzieren also die Summe von 20000 Euro.
Hier die Zahlen für diese Beispielrechnung.

20000 EUR 24 Monate 36 Monate 47 Monate gesamt bezahlt bei 36 Monaten
0,9 % 841,13 EUR 563,26 EUR 433,20 EUR 20277,37 EUR
1,9% 849,76 EUR 571,82 EUR 441,74 EUR 20585,52 EUR
2,9% 858,35 EUR 580,37 EUR 450,31 EUR 20893,32 EUR
3,9% 866,90 EUR 588,91 EUR 458,89 EUR 21200,76 EUR
4,9% 875,41 EUR 597,45 EUR 467,49 EUR 21508,20 EUR
5,9% 883,89 EUR 605,98 EUR 476,11 EUR 21815,28 EUR
6,9% 892,32 EUR 614,49 EUR 484,74 EUR 22121,64 EUR

Die Unterschiede werden hier recht deutlich.
Was man unbedingt berücksichtigen muß - in aller Regel belasten die Sonderzinsen den Händler mit einer gewissen Aufzahlung - je länger die Laufzeit und je geringer der Zinssatz je größer die Händlerbelastung.
In unserem Beispiel kostet den Händler der Spaß bei 36 Monaten und 0,9% effektivem Jahreszins wahrscheinlich so um 1700 EUR Aufzahlung.
Diesen Betrag investiert der Händler in Ihre günstige Finanzierung.
Bei einer eventuellen Altwageninzahlungsnahme oder ähnlichem ist dann verständlicherweise mit Abstrichen zu rechnen (schließlich kann der Händler seine Handelsspanne nur einmal verschenken)

Fazit: so eine Finanzierung ist eine durchschaubare Sache, durchaus eine gangbare und vernünftige Möglichkeit sich an ein neues Auto zu bringen..

 


Leasing - zuerst ein aktuelles Sonderangebot

Beispiel: DAIHATSU Sirion 4WD



67kw-91PS. Moderner VVT-i- Motor.
Permanentallrad, ABS, 4Airbags, immer viertürig, Alufelgen, Klimaanlage, Radio-CD, Lederlenkrad, elektrische Fensterheber, Servo, geniales Sitzkonzept.
Ein unglaublich schön ausgestatteter und sehr zuverlässiger  Kleinwagen.
Bei Subaru heißt er "Justy".
Ob der Qualität immer ein Sonderangebot.

Beispiel für ein wirklich günstiges
Leasing (Händlersubventioniert)

Neupreis: 15090 EUR
einmalige Sonderzahlung 5900 EUR
Laufzeit    36 Monate
kalkulierter Restwert:  1441 EUR
monatliche Leasingrate:    208,81 EUR

Hier fallen für die Finanzierung keinerlei
Kosten an, wenn man die Beträge addiert merkt man, daß das Auto geleast deutlich billiger ist als gekauft.
Je nach Anzahlung, Laufzeit und Restwert wird sich das verändern.
Ich könnte hier auch "schon ab 69Euro" reinschreiben, das ist aber nicht die ehrliche Information um die ich mich eigentlich bemühen will.

Wenn die Konstellation so ist wie oben angedacht, ist sie kerngesund, wahnsinnig günstig und extrem ehrlich.


Wie kann ein Auto billiger sein, obwohl ja  logischerweise Zinskosten anfallen müßen?
Ohne allzu lange darüber nachzudenken: die Zinsen zahlt der Händler, eventuell anteilig noch das Werk.
Meistens dienen solch supergünstige Aktionen dem Abverkauf oder zur Einführung   bestimmter Modelle.
Auch hier wird bezüglich überhöhter Gebrauchtwageninzahlungsnahmen mit dem Händler nicht gut Kirschen zu essen sein - er hat sich vermutlich schon für das günstige Leasingangebot ziemlich verausgaben müssen.
Trotzdem: So was ist ein Schnäppchen, auch wenn man eventuell nicht ganz jedes Modell oder jede Ausstattung  raussuchen kann.
Vorsicht: kaufen Sie nichts was Ihnen nicht gefällt oder Ihren Ansprüchen nicht gerecht wird, auch wenn es noch so günstig erscheint. Die Freude über die günstige Anschaffung vergeht schnell - das Auto muß eine geraume Zeit bleiben.


Prinzipielle Erwägungen zum Thema Leasing.

Beim Leasing gibt es verschiedene Erscheinungsformen.
Die zwei häufigsten:

1. .Firmenleasing
Hierfür gibt es sicher steuerliche Gründe, eher noch administrative.
Ärger, Ausfall und Verwaltung der Flotte sind Kostenfaktoren die man mit relativ neuen geleasten Autos sicherer im Griff hat, somit sollten höhere Fahrzeugkosten relativiert werden. Für den Privatmann ist das unrelevant.

2. Privatleasing.
Stellen Sie sich vor beispielsweise 20000 Euro finanzieren zu wollen.
Bei 36 Monaten fallen da schon 555 Euro an reiner Tilgung an.
Ohne einen Euro Zins gerechnet.
Wenn das nicht ins Budget paßt, bietet das Leasing eine wesentlich geringere Monatsbelastung. Warum - nach Ablauf der z.B. 36 Monaten ist ja noch ein Rest übrig, und der mußte ja schließlich nicht getilgt werden.
Darüber kann man sich dann unterhalten. Weiterfinanzieren, Nachkaufen, oder einfach nur zurückgeben.

Gefahr: Beim Leasing werden keine effektiven Jahreszinsen genannt, das Rechenvermögen ist gefordert.
Hier könnte die obige Tabelle zumindest ansatzweise die Größenordnung zeigen.
Gefahr: Der kalkulierte Restwert ist eine Variable. Stellen Sie sich vor: 
Ihr Auto ist noch wertvoller als der kalkulierte Restwert und Sie kommen nicht dran oder müßen noch kräftig was draufzahlen.
Da kann ein vordergründig günstiges Leasing ganz schön teuer werden.
Fast noch schlechter: Sie wollten eine extrem niedrige Monatsrate und Anzahlung, haben im Endeffekt zu wenig gezahlt und müßen Ihr Auto zurückgeben und noch Geld drauflegen.
Aber hier kann man Trost und Zuversicht spenden: in aller Regel werden seriöse Autohäuser Ihre Kunden nicht verprellen. Die Leasings sind normalerweise mit etwas Sicherheit kalkuliert und die Händler werden sich wo es geht hüten einen Kunden zu verärgern.
Wenn man hier Schauergeschichten hört, dann hat sich oft nur der Kunde verrechnet oder ist mit windigen Vorstellungen nicht durchgekommen.

Fazit: Leasing ja.
Aber hier ist eine Vertrauensperson noch wesentlich wichtiger als bei einer Finanzierung - schließlich verhandelt man den selben Gegenstand ja zweimal  (und beim zweitenmal ist der Verkäufer in recht guter Position)


Kostenloser Service:
Antworten und Berechnungen per e-mail - klicken Sie hier